18

Herr, laß mich fröhlich sein wie ein Vogel,
der dir sein Lob in den Tag singt.
Herr, laß mich geduldig sein wie ein Esel,
der vieles tragen und ertragen kann.

Herr, laß mich abhängig sein von dir wie ein Schaf,
das ohne seinen Hirten nicht leben kann.
Herr, laß mich fleißig sein wie eine Ameise,
damit ich im Leben vorankomme.

Herr, laß mich flink sein wie ein Reh,
das über Gräben springt und Gefahren entflieht.
Herr, laß mich sorglos sein wie ein Sperling,
der weiß, daß er von dir versorgen wird.

Herr, laß mich treu sein wie ein Hund,
der seinem Herrn aufs Wort gehorcht.
Herr, laß mich der Zukunft entgegengehen wie ein Adler,
der seine Kreise zieht, die Erde weit unter sich.

Herr, laß mich von den Tieren lernen. Amen

Kurt Rommel

zurück