84

Um Himmels willen

Es gibt Zeiten da regnets für mich jeden Tag
such ich nur sanfte Blicke doch vier Wände schauen kalt
dreh mich schwindlig im Kreise Verlies ohne Tür
bleibt mir nur dran zu glauben hab ich nur einen Halt.

Ich bin um Himmels willen gewollt wie ich bin
um Himmels willen oft reich innendrin
und hab ich keine Kraft mehr zum Lachen und zum Schrein
bleib ich um Himmels willen allein nicht allein.

Bleibt meine Suche nach mir oft auch vergebens
bin ich immer zerfahren fühl mich immer nur schuld
sind meine Fingernägel vom Zweifel zerfressen
bin ich ein Faß ohne Boden für seine Geduld

Udo Rinklin

zurück