100

Das Eichhörnchen und der Wolf

Unter einem Baum schlief ein Wolf, und über ihm auf den Ästen hüpfte ein Eichhörnchen. Als es aus Unachtsamkeit genau auf den Wolf fiel, fing er es und wollte es auffressen.
"Laß mich frei!" flehte das Eichhörnchen.
"Gut, aber nur, wenn du mir erzählst, warum ihr Eichhörnchen immer so fröhlich seid und stets lustig herumhüpft, während ich nur traurig bin", entgegnet der Wolf.
Nachdem das Eichhörnchen versichert hatte, ihm seine Frage zu beantworten, entließ es der Wolf in die Freiheit zurück. Wieder auf dem Baum, in Sicherheit geklettert, sprach das Eichhörnchen:

"Du kannst deshalb nicht von Herzen froh sein, weil du böse und mißtrauisch bist. Sei du auch so gerecht und friedlich im Umgang mit den anderen, wie wir es sind, dann bist du überall gerne gesehen, alle werden dich dann liebhaben, und du wirst mit Freude erkennen, wie schnell du glücklich und zufrieden bist."

Eine russische Fabel

zurück