119

Nein, danke

Ein tief gläubiger Mensch rettet sich während eine riesigen Überschwemmung auf das Dach seines Hauses. Die Fluten steigen unaufhörlich. Eine Rettungsmannschaft kam in einem Boot vorbei und bot ihm an, ihn mitzunehmen. "Nein, danke", sagte er, "Gott wird mich retten." Die Nacht brach an und das Wasser stieg weiter. Der Mann kletterte auf den Schornstein. Ein Hubschrauber, der nach Überlebenden suchte, kam näher. Die Besatzung sah in im Scheinwerferlicht auf dem Schornstein sitzen. "Nehmen Sie die Strickleiter", rief einer der Männer. "Nein, danke", antwortete der Mann, "Gott wird mich retten." Als der Hubschrauber weiterflog, fiel der Mann vom Schornstein, wurde von den reißenden Fluten mitgerissen und ertrank.

Als er in den Himmel kam, beschwerte er sich beim Herrn, daß er sein Versprechen "er rettet das Leben der Armen" (Psalm 72, 13) nicht gehalten hätte. "Wie kommst du darauf?", fragte der Herr. "Ich habe dir ein Boot und einen Hubschrauber geschickt."

zurück