130

Ich habe die Erde gemacht und den Menschen auf ihr geschaffen. Jesaja 45, 12

Eine aktuelle Zeitansage ist die Losung, eine ewig gültige Zusage. Denn egal wie weit unsere Zeit vorgerückt ist, egal was unsere Uhr geschlagen hat, egal wie für uns das vergangene Jahr war und was wir für das neue erwarten, wir können uns auf Gottes Versprechen verlassen: Er hat die Erde gemacht und vergißt uns nicht. Angesichts dieser Verheißung können wir unser Leben vertrauensvoll leben, unseren Glauben gestalten. Wir fallen nicht heraus aus seiner Hand. Das kann uns ein Stück Gelassenheit geben, Gelassenheit uns selbst, anderen Menschen und all dem gegenüber? was unser Leben bedrängt und täglich auf uns eindringt. Es ist tröstlich zu wissen, daß unser Leben gut aufgehoben ist in Gottes Plan. Sein Tun geht unserem Handeln voraus. Was wir tun, wird damit nicht unnütz oder belanglos, aber es hat nicht diese überragende Bedeutung, die wir ihm meistens beimessen. Das gilt im Guten wie im Schlechten Gott hat die Erde gemacht und sie uns anvertraut. Er hat uns geschaffen, damit wir in seinem Geist und Sinn leben. Wir sind nicht die Macher und brauchen es auch nicht zu sein. Wir sind die Beschenkten. Wir sind nicht die "Herren" der Welt, wir sind Beauftragte, die in Gottes Namen leben dürfen und das Gute, das Gott gewollt hat, fördern können. Dazu möge Gott uns helfen.

Armin Beuscher

zurück