141

Christus will unsere Liebe
nicht unsere Furcht

Müßte man Gott
aus Furcht vor Strafe lieben -
es hieße, ihn nicht mehr lieben.
Christus will nicht, dass wir von
Schuldgefühlen betrunken,
sondern von Verzeihen und
Vertrauen erfüllt sind.

Frere Roger

zurück