146

Heilige

Er [Paulus] nennt die Christen [..]"Geheiligte in Christus Jesus" (1. Kor. 1, 2).

"Heilige" sind herausgerufen aus ihrem alten Sein. Sie sind abgesondert von der Welt und Gott selbst zugeordnet.

"Heilige" sind nicht sündlos, aber sie dienen nicht mehr der Sünde;

"Heilige" können nicht auf einen Schatz selbstgeleisteter guter Werke verweisen; sie sind "in Christus Jesus" geheiligt, dessen Werk sie rettet.

"Heilige", das ist keine Qualitätsaussage zuerst, sondern vielmehr eine Beziehungsaussage.

"Heilige" sind die Christen [..], weil sie dem Heiligen gehören. Sie sind zur Gemeinschaft mit Christus berufen. Paulus nennt sie ausdrücklich "die berufenen Heiligen" - sie [..] [können] sich nicht selbst heilig machen. Nur unter der Herrschaft Jesu Christi, als Bürger des Reiches Gottes, werden Menschen zu "Heiligen". Sie leben von Jesus Christus her, umgestaltet durch den Heiligen Geist und seinem Dienstauftrag gehorsam. Nur von diesem Herrn her, von "Christus Jesus", dem König Gottes aus, sind wir als Nachfolger "Heilige".

Heiko Krimmer

zurück