295

Denen, die Gott lieben

Denen, die Gott lieben... (Römer 8, 28)

Ich weiß aber, dass denen, die GOTT lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

Danke HERR, dass ich diese Erfahrung als DEIN Kind machen darf.
Danke HERR, dass das, was ich für Unglück gehalten habe,
mir zum Besten gedient hat.

Hilf mir HERR, dass ich solche Erfahrungen als deutliche Zeichen DEINER Liebe auf meinem weiteren Weg nicht vergesse.
Ich möchte aus DEINER Geschichte mit mir lernen.
Danke HERR, dass sich meine Enttäuschungen in Segen verwandelt haben,
dass mich DEINE schützende und leitende Hand durch alles hindurch gehalten hat.

Ich weiß aber, dass denen, die GOTT lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

Hab Dank HERR, dass ich DICH lieben darf.
Ich möchte meinen Blick wieder ganz neu auf DICH richten.
Ich möchte DIR wieder neu vertrauen.
Tu mit mir was DU willst.
Ich bin ein Teil von DIR, ich bin DEIN,
wenn DU mich begleitest, habe ich keine Angst DEINEN Weg zu gehen,
denn DU weißt, was gut für mich ist.

Ich weiß aber, dass denen, die GOTT lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

Was willst DU, HERR?
Was soll ich tun,
was soll ich meiden?
Wo soll ich bleiben,
wo soll ich gehen?
Wo bin ich für DICH?

Ich weiß aber, dass denen, die GOTT lieben, alle Dinge zum Besten dienen.

Ich erlebe Frieden mit DIR.
Wenn ich annehme, was DU schickst,
dann darf ich DEINEN Frieden erfahren.
HERR, DEINEN Ratschluss kann niemand,
niemand entrinnen.
Ich möchte mich nicht dagegen stellen, nicht kämpfen, nicht rebellieren.
Ich möchte DIR vertrauen und im Vertrauen annehmen.
Ich vertraue DIR.
Ich habe Vertrauen, weil ich weiß, dass alle Dinge von einem VATER kommen,
der in seiner Weisheit, Liebe und Macht stets alles zum Besten dienen lässt.

Amen!

Heiko Gessner

zurück