332

Vertrauen

Tatsache ist, dass die Nachfolger Jesu im Laufe der Jahre gelernt haben,
dass es für sie mit das Wichtigste ist, dass sie Gott vertrauen,
wie auch immer ihre Lebensumsände aussehen.
Ob wir krank sind oder gesund,
ob wir reich sind oder arm,
wir vertrauen darauf,
dass für uns das Allerbeste geschieht,
und wir danken Gott dafür,
dass unsere Seelen in seiner Hand geborgen sind.

Adrian Plass
aus: Das Tour-Tagebuch des frommen Chaoten, Brendow-Verlag, Moers 2003

zurück